Interessantes, Kurioses und Kulinarisches aus der Welt

Neues Jahr, neues Glück

Nun ist es also mal wieder so weit … ein neues Jahr ist angebrochen und das trotz Weltuntergang am 21.12.12! ;o) 2013 … L33T-technisch betrachtet auch EROS genannt. Wird es also das Jahr der Liebe? Angesichts steigender Stromkosten, durchaus möglich, dass sich die Menschen wieder mehr auf die Liebe und nicht aufs Fernsehen oder andere stromfressende Tätigkeiten verlagern. Positiver Nebeneffekt: Mehr Liebe = mehr verbrauchte Kalorien durch mehr Sex … was wiederum dazu führt, dass die allzu lästigen Weihnachtsspeck-Pfunde purzeln. Wofür so eine Strompreiserhöhung gut sein kann … ;) … und vielleicht führt es ja auch dazu, dass wir nicht ganz aussterben und wieder mehr Kinder geboren werden.

weiterlesen »

Dieses Gericht mag sich vielleicht beim ersten Mal lesen etwas merkwürdig anhören. Ja, aber es schmeckt! Wirklich!
Wie ich dazu gekommen bin? Ich habe mal unseren Vorratsschrank ausgemistet und mir vorgenommen alles mal aufzubrauchen. Tja, dummerweise war da eben auch Blaukraut dabei. Also: was nun? Wie verwurschtelt man am besten Blaukraut ohne dazu eine ganze Ente oder Gans machen zu müssen? Ganz klar, man sucht einfach mal im Web und da findet man ganz lustige Rezepte. Ich habe mir also nun den Rotkohl-Hackfleisch-Auflauf rausgesucht :)

Rotkohl-Hackfleisch-Auflauf

Und nun, das ganze Rezept für alle Experimentierfreudigen!

 

Rotkohl-Hackfleisch-Auflauf

 

 

 

weiterlesen »

Es ist Sonntag, die Sonne lacht, also geht’s ab in die Küche, um einen kleinen, aber feinen Sonntagskuchen zu backen. Heute:

Clafoutis aux cerises mit feinem Kirschsößchen

 

Damit der Sonntag auch noch ein bisschen lehrreich wird, hier eine kleine Erklärung, was eigentlich ein Clafoutis ist.

Ein Clafoutis [klafuti] ist eine französische Nachspeise, die eine Art “Mittelding” zwischen Auflauf und Kuchen darstellt. Es besteht aus Obst und einem flüssigen, gesüßten Eierteig, der einem Pfannkuchenteig ähnelt. In der Regel wird es in einer Auflauf- oder Quicheform gebacken.

Quelle: Tante Wikipedia

weiterlesen »